Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Urologen mit Erfahrung: Das Ärzteteam der Gemeinschaftspraxis Biberach

In der Gemeinschaftspraxis Urologie Biberach an der Riß herrscht stets eine angenehme Atmosphäre. Das gesamte Praxisteam geht kollegial und freundlich miteinander um. Diese Stimmung wird auch durch die modernen Räumlichkeiten der Urologie am Zeppelinring übertragen. Die Farben Weiß und Blau sorgen für ein frisches Ambiente, Aquarellbilder ergänzen dies als dezente Dekoration. Sauber und hygienisch sind zudem die Behandlungsräume der Praxis. Die ausgezeichnete technische Ausstattung ermöglicht darüber hinaus individuelle Leistungen wie beispielsweise die Vasektomie, Elastographie (eine Weiterentwicklung des Ultraschalls und MRTs) oder Laserablation (Abtragen von Gewebe) der Prostata.

Die Urologen der Gemeinschaftspraxis Biberach sind Dr. med. Hans-Joachim Compter, Dr. med. Gero Kuss, Eberhard Scheffold und Dr. med. Markus Schmidt-Gawaz. Während alle vier Fachärzte zuverlässige Operateure sind, wird die Sterilisation des Mannes schwerpunktmäßig größtenteils von Dr. Kuss und Dr. Schmidt-Gawaz durchgeführt. Die erfahrenen Vasektomie-Experten wenden als Vasektomie-Methode die konventionelle Technik an, bei der mit dem Skalpell ein kleiner Schnitt am Hodensack vorgenommen wird. Die Praxis verfügt über einen eigenen Eingriffsraum für derlei Operationen.

Zu finden ist die Urologische Gemeinschaftspraxis am Zeppelinring im Ärztehaus Biberach. Zeitgemäß und offen begrüßt es durch moderne Architektur seine Patienten. Das Ärztehaus beherbergt neben der Urologischen Gemeinschaftspraxis zahlreiche weitere Fachpraxen wie beispielsweise eine Gynäkologie oder Chirurgie. Das Konzept ist, dass durch die kurzen Wege innerhalb des Ärztehauses ein fachlicher Austausch zwischen unterschiedlichen Fachrichtungen stattfinden kann.

Dr. med. Hans-Joachim Compter, Facharzt für Urologie im Ärztehaus Biberach

Urologische Praxis Biberach

Geboren wurde Dr. Compter 1959 in Ulm an der Donau. Nach dem Abitur entschloss er sich, ein Medizinstudium in Heidelberg und Ulm aufzunehmen. Dieses schloss er erfolgreich ab und wurde daher 1986 zum Arzt approbiert. In diesem Jahr beendete er zudem seine Dissertation zum Thema Endourologie des oberen Harntrakts bei Prof. Altwein. Dr. Compter ging daraufhin an das Kreiskrankenhaus Müsingen, wo er seine Facharztausbildung mit der Station Chirurgie begann. Die urologische Weiterbildung folgte anschließend von 1988-1991 am Kreiskrankenhaus Biberach (das heutige Sanaklinikum) und von 1991-1992 an der Urologischen Universitätsklinik Ulm. Ihm wurde 1993 sein Facharzt anerkannt. Der Urologe arbeitete kurzzeitig als Facharzt am Kreiskrankenhaus Biberach, ließ sich jedoch im Oktober 1993 in der Urologischen Praxis Biberach nieder. Erfahrungen als Operateur sammelte er u.a. während seiner Tätigkeit im Bereich stationäre Laseroperationen von 2011-2015 an der Urologischen Universitätsklinik Ulm und seit September 2015 am Sanaklinikum Biberach.

Dr. Compter ist Träger der Zusatzbezeichnungen Andrologie, medikamentöse Tumortherapie und Männerarzt des Instituts für zertifizierte medizinische Information und Fortbildung. Ferner ist er durch die Ärztekammer Baden-Württemberg dazu ermächtigt, Weiterbildungen im Bereich Andrologie durchzuführen. Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie und der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie.

Dr. med. Gero Kuss: Vasektomie-Spezialist

Urologische Praxis Biberach

Ein Spezialgebiet von Dr. Kuss ist u.a. die Sterilisation des Mannes. Diese kann er geübt durchführen, was auch seiner medizinischen Ausbildung zu verdanken ist. Der Karlsruher ist Jahrgang 1960 und studierte Humanmedizin an der Universität Freiburg, der Albany medical school und dem Klinikum Villingen-Schwennigen. 1986 schloss er das Studium ab, erhielt seine Approbation zum Arzt und wurde drei Jahre später promoviert. Seine Doktorarbeit erarbeitete er an der Universität Freiburg bei Prof. Dr. Rolf Rohbach zum Thema „Über die Bedeutung der Monozyten bei akut exsudativer und intra-extrakapillärer Glomerulonephritis“. Er ging sodann nacheinander an die Kliniken Waldkirch, Furtwangen und Göttingen, wo er seine Facharztstation in der Chirurgie absolvierte. Es folgte die Weiterbildung in der Urologie am Klinikum Offenburg und in der Urologischen Fachklinik Dr. Klein in Heilbronn. Nach Abschluss der Facharztausbildung übte Dr. Kuss eine Tätigkeit als Oberarzt an der Urologischen Fachklinik Dr. Klein in Heilbronn aus.

Im Jahr 1995 schließlich ließ er sich in der Urologischen Praxis Biberach nieder. Neben der Vasektomie sind weitere seiner Spezialgebiete die konventionelle und alternative Tumorbehandlung und die Kinderurologie. Dr. Kuss ist Mitglied der Vereinigungen Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. und der Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Urologen e.V., darüber hinaus trägt er die Zusatzbezeichnung medikamentöse Tumortherapie.

Als Facharzt engagiert in Biberach: Eberhard Scheffold

Urologische Praxis Biberach

Eberhard Scheffold ist eingesessener Biberacher. Er wurde 1962 in Biberach an der Riß geboren und besuchte dort das Wieland-Gymnasium. Seine schulische Laufbahn beendete er mit dem Abitur im Jahr 1982. Daran schloss sich der Zivildienst am Kreiskrankenhaus Biberach, woraufhin sich Eberhard Scheffold aufmachte, um in Homburg an der Saar Humanmedizin zu studieren. Sechs Jahre später, also 1989, beendete er das Studium erfolgreich als Arzt und fing seine Ausbildung zum Facharzt zunächst in der Pathologie und der Urologie des Kreiskrankenhauses Biberach an. Seine nächsten Stationen waren die Chirurgie des Krankenhauses Pfullendorf und die Urologie des Städtischen Krankenhauses Sindelfingen. Die Facharztanerkennung folgte 1998.

In den Jahren 1998 bis 2002 war Eberhard Scheffold als Oberarzt am Krankenhaus Sindelfingen tätig. 2003 ließ er sich in der Urologischen Praxis Biberach nieder und seit Mai 2014 führt er außerdem endoskopische Operationen an Blase und Prostata im Sanaklinikum Biberach durch. Der urologische Facharzt ist spezialisiert auf ambulante Operationen, Uro-Onkologie, Neurourologie, Harninkontinenz und endoskopische Operationen. Er trägt die Zusatzbezeichnung medikamentöse Tumortherapie und ist Mitglied folgender urologischer Vereinigungen: Deutsche Gesellschaft für Urologie, Deutsche Kontinenzgesellschaft sowie der anerkannten Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft.

Dr. med. Markus Schmidt-Gawaz für die Sterilisation des Mannes in Biberach/Riß

Urologische Praxis Biberach

Der 1968 in Memmingen geborene Dr. Schmidt-Gawaz legt seine Behandlungsschwerpunkte auf Potenzstörungen, urologische Vorsorgeuntersuchungen, Naturheilkunde und die Vasektomie. An der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg studierte Dr. Schmidt-Gawaz Medizin und absolvierte währenddessen Praktika in den Städten Würzburg, Hamburg, Berlin und New York. Nachdem er im Jahr 1999 zum Arzt approbiert wurde, ging er für die chirurgische Weiterbildung an die Kliniken in Sinsheim und Heidelberg. Das Klinikum Ludwigshafen sollte seine nächste Station werden, an der er unter Prof. Stockamp und Prof. Müller in der urologischen Abteilung ausgebildet wurde. 2007 folgte die Anerkennung als Facharzt für Urologie. Hierauf wechselte er wieder die Stadt. Am Diakonie-Klinikum Stuttgart praktizierte er ein Jahr lang als Facharzt und kehrte anschließend nach Heidelberg zurück, wo er eine Tätigkeit als Facharzt in der Klinik für Prostatatherapie ausübte. Der Vater von vier Kindern ist seit 2010 niedergelassener Urologe und arbeitet seit 2013 in der Urologischen Gemeinschaftspraxis Biberach. Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V.